Das Hirschwanderfamilien - Heute - Journal 2018

Besucher gestern: 58 heute: 6 gesamt: 33086                     

 Wir müssen um nichts kämpfen! Denn was gut ist,bleibt,was bei uns sein will, kommt freiwillig und was gehen will, geht sowieso!

 

 

Schön war´s am 07.04.18 mit euch!

 

Bald geht´s los! 

Am Mittwoch starten wir zu unserer 2. Wanderreise 2018 nach Teneriffa auf die Insel des letzten Königs von Taoro und Prinzessin Dazil. Bitte pünktlich am Bahnhof sein, wir fliegen ab Frankfurt wie allseits bekannt.

 

 

 

wünscht euch allen Erika und Lothar Hirsch

Wir sehen uns bei der nächsten Wanderung am 07.April 2018.

 

 

„Die Damen sollten unverzagt zum Bergstock greifen, das Bergsteigen ist für sie nicht minder wohltätig wie für die Männer, und sie werden gar bald gewahr werden, dass, wenn nur der gute feste Vorsatz und ein starker Wille gefasst sind, sie so gut und so leicht auf die Höhe aufsteigen, wie ihre männlichen Begleiter.“

(Julius Meurer, Alpinist) 1892

 

 

 

„Wandern ist die vollkommenste Art der Fortbewegung, wenn man das wahre Leben entdecken will. Es ist der Weg in die Freiheit.“ (Elizabeth von Arnim, Schriftstellerin)

                                                                                                                                                                                                      Quelle: Pixabay  

Solange wir Träume haben, leben wir. Solange wir leben, geben uns Träume Hoffnung. Solange es Hoffnung gibt, haben wir keine Angst vor der Zukunft. Die Zunkunft liegt in unseren Händen. Träumen wir sie nicht nur, sondern erleben wir sie.- © 1999 by Petra Heierhoff

Am kommenden Donnerstag (22.03.18) um 18.00 Uhr findet unsere Jahreshauptversammlung der Ortgruppe Köln im Stadthotel am Römerturm (Kolpinghaus) St. - Apern Straße 32 statt. Unter anderem wird auch ein neuer Vorstand gewählt. 

Es wäre schön wenn ihr kommen würdet. 

 

                                        Wunschdenken:                  Er ist's

Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süsse, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
— Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
Dich hab' ich vernommen!

(Eduard Mörike 1804-1875, deutscher Lyriker)

 

 

 

Spruch der Woche: 

Alt ist man erst, wenn man an der Vergangenheit mehr Spaß hat als an der Zukunft

 

Am Samstag 17.03.18 wandern wir an der Ahr. Wer Lust hat mitdabei zu sein 0221/2760135 anrufen. Wir freuen uns wenn du dabei bist. Wir treffen uns am Hbf Köln Beslauer Platz Apotheke um 8:30 Uhr. Bitte warm anziehen, den Glühwein trinken wir in Rech in einer gemütlichen Weinstube.

 

 

 

 

Alles verjüngt sich im Lenz, wenn tausendfacher Gesang tönt; Doch wir werden allein älter mit jeglichem Jahr.

 

 

 

 

(unbekannter Dichter, aus Altjapanische Frühlingslieder)

                                                                                     

aber noch krieg mer´s in die Reihe!  

 

 

 

Die Wanderung am Ostersamstag fällt aus, die Enkelkinder rufen!

 

Teneriffa, die Insel der Glückseligen, rückt immer näher!

Im Land des letzten Königs von Taoro und Prinzessin Dazil kann man sich nur Wohlfühlen. Angenehme Temperaturen ein traumhaftes Wandergebiet, gutes Essen, schöne Unterkunft im Tal von Orotava, dass schon Alexander Humbold lobte, was wollen wir mehr. Teneriffe wir kommen!

 

 

 

Spruch der Woche.

Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.

 

 

Für die Wanderreise nach Teneriffa vom 11.04. - 25.04.18 ist überraschend ein Platz freigeworden. Bei Interesse bitte möglichst bald bei Erika und Lothar Hirsch melden.

Tel.: 0221/2760135

 

Bald können wir unsere "Stahlrösser" wieder satteln!

 

Spruch des Tages 26.02.18

 

Möge dein Weg dir freundlich entgegenkommen. Möge die Sonne dein Gesicht erhellen. Möge der Wind dir den Rücken stärken und der Regen um dich herum die Felder tränken. Möge der gütige Gott dich in seinen Händen halten.

                                                                                                                                                                                                                Autor: unbekannt

                                                                                                                                                                                                                (Spruch aus Irland)

 

Spruch des Tages 25.02.18

Freunde sind wie Bäume, es kommt nicht darauf an wie viele es sind, sondern wie tief ihre Wurzeln sind.

                                                                                                                                                                                        Autor:unbekannt

 

 

Spruch des Tages 24.02.18

              Der Sinn des Reisens ist, an ein Ziel zu kommen, der Sinn des Wanderns, unterwegs zu sein.

                                                                                                                                                                                         Theodor Heuss

Spruch des Tages 23.02.18

Darum sorgt nicht für morgen,

denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen,

Es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage hat!".

Mt 6,34 

 

Nicht mer lang, dann ist es soweit, Tenerife ruft!

 

Am Samstag den 24.02.18 wandern wir auf dem Natursteig Sieg in zwei Gruppen.

Auf geht´s Madln, pack´mer´s!

 

"Wer gute Freunde hat braucht hohe Berge nicht zu fürchten!"

         In drei Gruppen, insgesamt 21 Teilnehmer aus den Ortsgruppen Köln, Adenau, Frechen sowie Berlin,  eroberten die Insel Mallorca zum 7. mal immer wieder auf´s Neue mit ungebrochener Begeisterung. Wir bedanken uns für den Erfolg dieser Ferienreise bei allen "HIRSCHWANDERFAMILIENMITGLIEDERN" denn nur gemeinsam sind wir stark!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind wieder da!

Die Hirschwanderfamilie aus Köln und Umgebung/Adenau-Eifel/Bad Breisig und Berlin zurück von einer "Auszeit" mit enormen Erholungsfaktor. 10 Tage weg von der Hektik des Großstadtlebens in eine Region (Tramuntana) wo alles um Faktor 3 langsamer läuft. Ausgenommen das Wandern, hier ist jeder gefordert sein Bestes von sich zu einzubringen um den Herausforderungen gerecht zu werden. Die Hirschwanderfamilie, eine geübte Wandergruppe vom Feinsten, zwischen 50 bis 80 Lenze jung, stellten sich zum 7. mal der Herausforderung die Berge des Tranmuntana - Gebirges zu zähmen. Der Puig de Major, der höchste der maistätischen Berge (1448m) lag immer in unserem Visir. Er kann nicht bestiegen werden, weil er militärisch genutzt wird, aber er kann fast erklommen werden, d.h. wir begannen eine unserer Wanderungen (insgesamt 7) knapp darunter auf 1070 m am Cuber Stausee. Die Stars unter der Hirschwanderfamilie (Gruppe 1 mit Aina) bestiegen in einer "eingeschworenen Seilschaft" den LÓfre einen weitere Gipfel oberhalb des Cuberstausees. Mit vorzeigbaren Ergebnis wurde der Berg in professioneller Art und Weise, wie nur eine eingeschworene Seilschaft es bewerkstelligen kann, erklommen. Das Erreichen des Gipfels löste eine eine in Bergsteigerkreisen bekannte Emotion aus die Seinesgleichen sucht.

Der große Geist war immer bei uns!

Unser Kaplan führte uns auf sicheren Wegen durch Palma!

Für diesen politischen Zirkus hatten wir keine Zeit!

 

Ob die Tour auf den LÓfre oder durch die Schlucht von Biniaraix oder auf dem Reitweg des Erzherzogs Ludwig Salvator bei Valldemossa oder die Wanderung von Deia nach Port de Soller oder zur Traumbucht Cala Tuent eine Tour schöner als die andere. Die Gruppe 2, angeführt von Lothar, wanderte immer einen Gang niedriger als Gruppe 1. D. h. die Strecke war etwas kürzer oder es waren weniger Höhenmeter. Die Gruppe 3, angeführt von Erika (Lothars Frau), führte die leichteren Wanderungen durch, falls es überhaupt leichte Wanderungen auf Mallorca gibt, sowie Ausflüge, z. B. nach Palma ins Miro Museum. Eine der schönsten Wanderungen führte Erikas Gruppe entlang der Küste durch von Banyalbufar (ehemaliges arabisches Fischerdorf) nach Port des Canonge. 

  

                                                                                                                                         Quelle: Pixabay  

Ein Blick auf´s Meer läßt alle Sorgen vergessen.   

 

 

Morgen geht´s weiter mit dem Reisebericht, jetzt  muss ich Champions League Achtelfinale gucken FC Bayern München - Besiktas Istanbul.

Halbzeit: 1:0 für wen? Bayern natürlich!

 

Hier unsere Gruppe 2 (Lothar) beim Überqueren des Coll de Lófre!

 

 

Um Mellita, unserer junggebliebenen 80 jährigen Wanderin, wurde sich seitens Erika und allen anderen liebevoll gekümmert.

Mit Erika unternahm sie interessante Ausflüge und einige Wanderungen z.B. von Port de Soller nach Soller oder von Banjalbufar nach Port des Canonge mit anschließender Einkehr in das traumhaft gelegene Restaurant "Bella Vista". Eine Aussichtsterasse für Götter gemacht.

2. Halbzeit beginnt, bis später!

 

Unser mitgereister Kaplan hatte alle Hände voll zu tun die netten Damen gerecht zu betreuen. 

 

Ja, sauber so is es! 5:0.

 

Bis morgen und a guat´s Nächtle wünscht euch Erika und Lothar!

 

Ein Spaziergang durch Palma mit einer informativen Stadtführung durfte nicht fehlen.

Florian, unser mallorquinischer Stadtführer, zeigte uns auf kompetente Art und Weise die Highlights der Stadt. Der Besuch in der Catetral La Seu, die gotische Kathedrale einer der größten Sakralbauten Europas, rundete den Besuch in dieser interessanten Stadt ab. 

 

Auf dem Weg zurück nach Valldemossa zeigte ich Ursula die Einsiedlerhöhle eines Eremiten der dort die Sommermonate verbringt und von den Einheimischen versorgt wird. Wir haben eine Nachricht hinterlassen und ihm alles Gute gewünscht.

Auf dem Reitweg des Erherzogs Ludwig Salvator.

Hier die Gruppe Lothar auf dem Weg zum Reitweg.

 

Hier Aina mit ihrer Gruppe, die schnelle Einsatzgruppe.

Wir haben wunderbare 10 Tage hier verbracht und freuen uns auf ein Wiedersehen!

 

Spruch des Tages 09.02.18

Das Leben beginnt mit dem Tag an dem du einen Garten anlegst.     

                  (Chinesische Weisheit)

 

Spruch des Tages 06.02.18

Wer immer recht hat, wird sehr einsam.

 

Wir wünschen allen Wanderinnen und Wanderern  schöne Karnevalstage! 

 

 

Spruch des Tages 05.02.18

Jeder Frühling trägt den Zauber eines Anfangs in sich.

                                                                                                                                                                                         Monika Minder

                                                                                                                                      Quelle: Pixabay  

Spruch des Tages 04.02.18

Ein wenig weiss noch im grünen Klee,
So blinzelt der letzte Schnee.
Aber horch, das leise Singen,
Wenn die ersten Glöcklein klingen.
Sieh, wie sie sich strecken
Und den Frühling wecken.

( Monika Minder)

                                                                                                                                       Quelle: Pixabay  

Spruch des Tages 03.02.18

Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel.

                                                                                                                                                                                                      Quelle: Pixabay  

„Sei glücklich im Leben

Verlang nie zuviel,
Dann kommst du zwar langsam
Aber sicher zum Ziel.“

                                                                                                                                                     Quelle: Pixabay 

Weisheit des Tages 02.02.18

 

 

 

 

Spruch des Tages 01.02.18

Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt,
wenn man es teilt.

Autor: Albert Schweitzer

                                                                                                                                            Quelle: Pixabay

 

 

Spruch des Tages 31.01.18

Wer sich mit der Natur verträgt , dem tut sie nichts!

Henry Miller US Schriftsteller

                                                                                                                                            Quelle: Pixabay

 

nur noch wenige Tage dann geht´s ab ins Tramuntana - Gebirge nach Mallorca.

                                                                                                                                          Quelle: Pixabay

 

 

Frage des Tages 25.01.18 (Witz)

Welche Gemeinsamkeiten haben Männer und Zähne?

Man bekommt sie mühsam, wenn man sie hat, bereiten sie einem zuweilen Schmerzen, und wenn man sie dann endlich los ist, hinterlassen sie eine Lücke.

 

 

Auf geht´s! Wohin? Ins Siebengebirge am Samstag den 27.01.18.

Nach einer erfrischenden Wanderung kehren wir ins "Milchhäuschen" ein.

                                                                                                                                            Quelle: Pixabay

Hier unsere "Schnupfer" Damen, es werden immer mehr, werden auch dabei sein!

Mann ist da eine Aussicht!

                                                                                                                                              Quelle: Pixabay

 Spruch des Tages 24.01.2018

                         Bleibe stark. Nicht für andere Menschen, sondern für dich.

 
Spruch des Tages 23.01.2018

                                      Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe.

 

 

Spruch des Tages 21.01.2018

Wer gute Freunde hat braucht hohe Berge nicht zu fürchten!

 

Spruch des Tages 20.01.2018

 

 

Spruch des Tages 19.01.2018

                                  Fürchte dich nicht, langsam zu gehen. fürchte dich nur, stehen zu bleiben!

 

 

Spruch de Tages 18.01.2018

Am Ende wird alles gut, wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht am Ende.

 

Spruch des Tages 17.01.2018

Glück ist selten etwas, das man gerade erlebt, sondern meist etwas, an das man sich erinnert.

(chinesisches Sprichwort)

Blick aus den Teide (höchster Berg auf Teneriffa 3718 m) zu sehen auf der Wanderung Organoshöhenweg.

 

Bald ist es soweit und es geht nach Mallorca zur Mandelblüte. (09.02. - 18.02.18)

Wir freuen uns!

 

Spruch des Tages 15.01.18

Was du hast, können viele haben, doch was du bist, kann keiner haben.

Spruch des Tages 10.01.18

                   Gehe nicht, wohin der Weg dich führt, sondern gehe dort, wo kein Weg ist und hinterlasse eine Spur!

Spruch des Tages 09.10.18

Dein Leben beginnt dort, wo deine Komfortzone endet!

 

 

 

 

Am Samstag den 13.01.18 starten wir zu unserer 1. Wanderung im neuem Jahr.

Es geht zum Erbsensuppenessen nach Mariawald bei Heimbach. Also schon mal die Wanderschuhe bereitstellen und die Sachen zurecht legen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit euch.

  

         

 

         Spruch des Tages: "Froh schlägt das Herz im Reisekittel, vorausgesetzt man hat die Mittel!"     Wilhelm Busch

                                                        

 

Wir sind wieder da, Erika und Lothar Hirsch, Wanderführerin/er im Eifelverein OG Köln.

 

Wir vertrauen darauf, dass uns der  "großen Geist", auch in 2018 die nötige Kraft und Zuversicht verleiht um die Hirschwanderfamilie des Eifelvereins Ortsgruppe Köln sicher und erlebnisreich durchs Wanderjahr zu führen.

In diesem Sinne heißt es auch nach wie vor für unserere tapferen Wanderinnen und Wanderer:

Steh´aufrecht wie die Bäume. seid stark wie die Berge, behaltet die Sonne im Herzen dann ist der große Geist immer bei Euch!

.....und für unsere Radwanderer gilt ebenfalls:

Fernen Vögeln nachgeflogen in den Sinnen ausgewogen und den Körper vorgebogen radeln wir als Pfeil im Wind dessen Ziel die Wolken sind!

                                               

Nach oben